odA KSKV CASAT Eingang
Oda KSKV-Casat

HÖHERE FACHPRÜFUNG


Die Höhere Fachprüfung Kunsttherapie HFP-KST bildet seit 2011 den reglementierten berufsqualifizierenden Abschluss für Kunsttherapeutinnen und Therapeuten aller Fachrichtungen in der Schweiz. Die Prüfung wird durch die OdA KSKV/CASAT unter Aufsicht des Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation, SBFI, ausgerichtet.

Es handelt sich um eine teilmodularisierte Prüfung. Kandidierende erwerben ihre kunsttherapeutische Kompetenz in anerkannten Ausbildungsmodulen mit Abschluss durch ein Zertifikat des Bildungsinstitutes. Nach Absolvieren 8 Module und entsprechende Berufserfahrung werden Kandidierende mit entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen (siehe unten) zur Höheren Fachprüfung zugelassen.

Kunsttherapeutische Bildungsinstitute können sich bei der Qualitätssicherungskommission, QSK-HFP-KST als Modulanbieter durch ein reglementiertes Verfahren anerkennen lassen.

Für die OdA KSKV/CASAT bedeutet die HFP-KST vor allem ein Bekenntnis zur Vielfalt der Ausbildungsgänge und Methoden. Diese werden seit 2011 durch gemeinsame Qualitätsstandards für die Ausbildungsmodule und eine öffentlich reglementierte, berufsqualifizierende Prüfung vereinheitlicht. Kunsttherapeutische Bildungswege über eine Fachhochschule oder Universität, wie sie in anderen Ländern häufig sind, werden durch die OdA KSKV/CASAT begrüsst. Anbieter entsprechender Aus- und Weiterbildungen können sich ebenfalls als Modulanbieter HFP qualifizieren.

Kunsttherapie HFP-KST in Kürze
Kunsttherapie Prüfungsordnung
Kunsttherapie Wegleitung zur Prüfungsordnung

Übergangsfrist für die erleichterte Zulassung an die HFP-KST:
Die Übergangsfrist endet am 31.08.2016. Die Zulassungsordner müssen bis spätestens 31.03.2016 im Prüfungssekretariat eingereicht sein. Alle Ordner, welche nach dieser Frist eintreffen, können nicht mehr gemäss Übergangsregelung angenommen werden.

 

Wem nützt die Übergangsfrist: All jenen unter Ihnen, welche nach Diplomab-schluss während 5 Jahren à 50% als KUNSTtherapeutIn gearbeitet haben. Ob Sie im Angestellten-Verhältnis, selbständig oder in beiden Formen gear-beitet haben, spielt dafür keine Rolle.

 

Soll ich die HFP-KST überhaupt machen? Wer sich im Moment noch nicht sicher ist, ob die HFP-KST angestrebt werden soll, aber die Bedingungen für die Übergangsregelungen erfüllt, soll doch sicherheitshalber den Zulassungsordner einreichen. Die Anmeldung kann immer noch zurückgezogen werden.

 

Was nützt sie mir? Je länger je mehr, gewinnt der Beruf „Kunsttherapie“ an Bedeutung in Institutionen und bei Krankenkassen. Hält der in den letzten Jahren vollzogene Wandel im Bereich Rückerstattung an, schliesst dies auch eine künftige Verlagerung von Methoden zu Berufen ein. Dies bedeutet, dass die Berufsane-rkennung mit dem Titel der HFP immer wichtiger wird.


Finanzierung Höhere Fachprüfung Kunsttherapie

Wir empfehlen allen an der HFP interessierten Personen, sich betreffs Finanzierung auch beim jeweiligen Wohnkanton zu informieren. Je nach Kanton unterstützt dieser die Höhere Berufs-bildung indem er einen Teil der Prüfungskosten übernimmt.


Reduktion Prüfungsgebühren
Dank gesprochener Bundesbeiträge konnten die Prüfungsgebühren um CHF 400.00/Kandidierende reduziert werden

Anerkannten SupervisorInnen / LehrtherapeutInnen
Auf der Therapeutenliste finden Sie anerkannte SupervisorInnen und LehrtherpauetInnen.
Die Übergangsfrist läuft am 31.12.2016 aus.

Praktikumsliste des Schweizer Schulenverbandes, VBK

Der Schulenverband der Schweiz, VBK hat eine Praktikumsliste erarbeitet:
http://www.kunsttherapie-ausbildung.ch/de/inhalt/praktikumsliste/
Bitte beachten Sie, dass die Praktikumsliste ständig mit Praktikumsstellen ergänzt wird und noch lange nicht vollständig ist. Falls Sie in Ihrer Praxis oder in Ihrer Institution Praktikumsstellen anbieten, danken wir Ihnen für Ihre Mitteilung.